Empfehlungen der Corona-Kommission

Empfehlungen zum Download

Die Empfehlungen der Corona-Kommission werden einmal wöchentlich zum Download zur Verfügung gestellt. Darin finden sich Begründungen für die Empfehlung der Ampelfarben an die Politik.

Anmerkung: Die ergänzenden Informationen zur  Risikoeinschätzung, welche ab dem 4. Februar 2021 zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, sind nicht barrierefrei darstellbar, ein Großteil der Informationen findet sich in der barrierefreien Empfehlung.

Empfehlungen im Zeitverlauf

Diese Graphik zeigt die Risikoeinstufung der Corona-Kommission im Zeitverlauf seit ihrer ersten Sitzung am 3.9.2020. Die wichtigsten Informationen sind im Fließtext enthalten.

Seit 3. September schätzt die Corona-Kommission regelmäßig - mindestens einmal wöchentlich - das Risiko ein und bezieht sowohl das Verbreitungsrisiko (= Gefährdung der öffentlichen Gesundheit durch die Verbreitung von COVID-19) als auch das Systemrisiko (= Gefahr der Überlastung des Gesundheitsversorgungssystems mit COVID-19- Patientinnen und -Patienten) mit ein. Das Ergebnis ist die Karte der Corona-Ampel. Im Zeitverlauf hat diese sich bereits hin zu einem erhöhten Risiko entwickelt. Die Anteile der Bevölkerung in Regionen mit bestimmter Risikoeinschätzung lagen am 3. September bei 72 Prozent in geringem Risiko (Grün) und 28 Prozent in mittlerem Risiko (Gelb). Im Zeitraum 5. November 2020 bis 4. Februar 2021 hingegen lebte die gesamte österreichische Bevölkerung in Regionen, die mit sehr hohem Risiko (Rot) eingeschätzt wurden. Stand 25. Februar 2021 wird das Bundesland Vorarlberg mit hohem Risiko (Orange) eingeschätzt, während die übrigen Bundesländer sich weiterhin in sehr hohem Risiko (Rot) befinden.

Letzte Aktualisierung: 26.2.2021